Do you already know about our app for iOS and Android? Stay up to date on the go and browse through all job ads of Empfehlungsbund.
You can find more info here, with all download options.

Logo

Studiengang Physikalische Technik, B.Sc. (m/w/d) an der Hochschule Mittweida

Continuing education
Mittweida
ūüá©ūüá™ B1/B2

Please apply here on ‚ÄěMINTsax.de‚Äú with the ‚ÄěApply Now‚Äú link/button at the top right.

Note: Please apply exclusively via our direct application link hosted by Empfehlungsbund and MINTsax.de: https://en.mintsax.de/jobs/122691/studiengang-physikalische-technik-b-dot-sc-m-strich-w-strich-d-an-der-hochschule-mittweida?locale=en. We are looking forward to meet you!


Ausbildungsziele

Das Studienziel ist ein ‚ÄěBachelor of Science‚Äú (B.Sc.) f√ľr Lasertechnik/Physikalische Technik in der jeweiligen Studienrichtung. Durch die Verbindung von Praxisorientierung und theoretisch fundierter Ausbildung erlangen Sie vielseitige Kenntnisse und F√§higkeiten in den Bereichen:

  • Naturwissenschaftliche Grundlagen in Physik, Mathematik und Chemie
  • Elektrotechnik/Elektronik
  • Technische Optik/Optoelektronik
  • Mechanik/Feinmechanik/Mikromechanik
  • Konstruktions- und Fertigungstechniken
  • Informatik
  • Werkstoffwissenschaften

Hinzu kommen die fachspezifischen Kenntnisse der jeweiligen Studienrichtung.

Neben dem fachlichen Wissen werden w√§hrend der Ausbildung auch soziale Kompetenzen vermittelt. Eigenverantwortung, Engagement sowie Team- und Kommunikationsf√§higkeit sind wichtige Soft Skills und f√ľr eine erfolgreiche Zukunft eines jeden Absolventen substanziell.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums …

  • sind Sie in der Lage, eine berufspraktische T√§tigkeit im gesamten Bereich der Physikalischen Technik und speziell auf dem Gebiet der jeweiligen Studienrichtung aufzunehmen oder einen Masterstudiengang in Physikalischer Technik, in der gew√§hlten Studienrichtung bzw. allgemein in einem verwandten Fach zu beginnen.
  • besitzen Sie ein breites naturwissenschaftliches und technisches Grundwissen in Verbindung mit den speziellen Kenntnissen der Studienrichtung.
  • verf√ľgen Sie √ľber die notwendige Kompetenz, eigenst√§ndig physikalisch-technische Aufgaben und Probleme l√∂sen zu k√∂nnen.
  • sind Sie f√§hig, sich im Umfeld der st√§ndig fortschreitenden Entwicklung der Hochtechnologien sicher zu bewegen und neue, innovative Verfahren mit zu gestalten.

Studienaufbau

Das Studium stellt ein Studium der Physikalischen Technik dar. Die Regelstudienzeit betr√§gt 6 Semester. Der Lehrplan ist modular aufgebaut und besteht zu gleichen Teilen aus Grundlagenmodulen, ingenieurtechnischen Modulen und den fachspezifischen Modulen der jeweiligen Studienrichtung. Die Vorlesungen und Seminare werden dabei √ľberwiegend in √ľberschaubaren Seminargruppen durchgef√ľhrt. Au√üerdem erfolgen die anstehenden Praktika in kleinen Gruppen von 2 bis 4 Personen, so dass eine individuelle Betreuung durch die Professoren, Dozenten sowie durch das wissenschaftliche Personal √ľber Ihre gesamte Studienzeit gesichert ist.

Ab dem 3. Fachsemester kann eine der folgenden drei vertiefenden Studienrichtungen gewählt werden:

Lasertechnik

Moderne Laser sind Hochleistungswerkzeuge f√ľr zahlreiche Anwendungen in Industrie und Forschung. Richtig eingesetzt, lassen sich mit Hilfe von Laserstrahlung Werkstoffe bearbeiten, riesige Datenmengen √ľbertragen oder pr√§ziseste Messungen durchf√ľhren. Des Weiteren finden Lasertechnologien gar in der Medizintechnik Anwendung, wie z. B. bei der Korrektur von Fehlsichtigkeiten. Von der Unterhaltungselektronik bis hin zur Grundlagenforschung w√§re eine Entwicklung ohne Lasertechnik heutzutage nahezu undenkbar. Die Anwendung von Laserstrahlung ist unglaublich vielf√§ltig und somit eine der Schl√ľsseltechnologien des 21. Jahrhunderts, die aufgrund ihres enormen Potentials kontinuierlich erforscht und weiterentwickelt wird. Dementsprechend existiert ein breites und zukunftssicheres T√§tigkeitsfeld f√ľr hochqualifizierte Fachkr√§fte der Lasertechnik. Der Bedarf an Fachkr√§ften kann derzeit nicht gedeckt werden.

In dieser Studienrichtung werden die physikalischen Grundlagen zum Aufbau und der Funktionsweise eines Lasers gelegt. Zudem werden alle gängigen Laserverfahren in Theorie und Praxis vermittelt. Des Weiteren wird ein vertiefter Einblick in die Lasergerätetechnik sowie Lasersicherheit gegeben.

https://www.inw.hs-mittweida.de/studienangebote/lasertechnikphysikalische-technik-bachelor/lasertechnik.html

3D-Drucken

Die klassische mechanische Fertigung von Bauteilen und Komponenten ist mehr und mehr im Wandel. So h√§lt der 3D-Druck Einzug in verschiedenste technologische Branchen aber auch zunehmend in Bereiche des t√§glichen Lebens. Die urspr√ľngliche Triebkraft f√ľr den Durchbruch und den nachfolgend enormen Aufschwung des 3D-Druckens war und ist die stetig steigende Leistungsf√§higkeit der Rechentechnik. Damit ist heutzutage eine nahezu autarke Fertigung komplexer Bauteile aus formlosen Ausgangsmaterialien m√∂glich. Mittlerweile erstreckt sich das Anwendungsspektrum 3D-gedruckter Bauteile von filigranen und funktionellen Mikrobauteilen f√ľr die Medizintechnik bis hin zur organisch anmutenden Leichtbaukonstruktionen f√ľr Luft- und Raumfahrt. In der Forschung und Entwicklung geht man noch weitere Schritte voran und erschlie√üt aktuell die Gebiete der Mikrorobotik und extraterrestrischen autarken Bauteilversorgung. Experten auf dem Gebiet der 3D-Drucktechnologien, seien sie zust√§ndig f√ľr die Software-, Hardware-, Prozess- oder Verfahrens- und Einsatzentwicklung, bietet sich ein √ľberaus breites und zukunftssicheres T√§tigkeitsfeld, vor allem aber die M√∂glichkeit einen eigenen individuellen Beitrag f√ľr diese noch recht junge Zukunftstechnologie zu leisten.

Diese Studienrichtung befasst sich allgemein mit allen gängigen Verfahren der additiven Fertigung: Angefangen mit den speziellen Anforderungen an die Konstruktion solcher Bauteile, der Datenaufbereitung, der Handhabung der Materialien, bis hin zum eigentlichen Herstellungsprozess von 3D-Bauteilen aus den unterschiedlichsten Materialien.

https://www.inw.hs-mittweida.de/studienangebote/lasertechnikphysikalische-technik-bachelor/3d-drucken.html

Biophotonik

Katalyse, chemische Reaktionen oder Kinematik auf molekularer Ebene werden in der Biophotonik mittels elektromagnetischer Strahlung gezielt gesteuert. So stellt die Photosynthese zur Erzeugung von gespeicherter chemischer Energie aus optischer Energie ein elementares Beispiel aus der Natur dar. Dieser und andere Prozesse werden zunehmend in der Technik umgesetzt, sodass die Biophotonik sowohl in den klassischen Bereichen der Biologie und Medizin, als auch in der Mess- und Energietechnik zu finden ist. Die Anwendungen der Biophotonik erstrecken sich von der klinischen Diagnostik √ľber die Lebensmittel- und Umweltsicherheit bis hin zur Grundlagenforschung in den Lebenswissenschaften. Andere Bereiche der Biophotonik verwenden elektromagnetische Strahlung quasi als Nano-Werkzeuge: mit einer optischen Pinzetten werde Zellen und Zellbestandteile definiert gehalten und bewegt und mit einem Nano-Laserskalpell Schnitte innerhalb einer Zelle durchgef√ľhrt. Die Nachfrage nach Fachkr√§ften der Biophotonik ist schon jetzt gro√ü und Marktstudien prognostizieren einen zunehmenden Bedarf.

In der Studienrichtung Biophotonik werden Grundlagen der Photobiologie und Biophysik gelegt und Wechselwirkungen zwischen elektromagnetischer Strahlung (Photonen) und organischer Materie detailliert aufgezeigt. Darauf aufbauend werden biophotonische Technologien näher betrachtet.

https://www.inw.hs-mittweida.de/studienangebote/lasertechnikphysikalische-technik-bachelor/biophotonik.html


Berufliche Perspektiven

Aufgrund der High-Tech-Strategie in Deutschland ist der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften im Bereich der Lasertechnologie, der 3D-Druckverfahren und der Biophotonik enorm. Die breit angelegte Ausbildung in naturwissenschaftlichen und technischen Grundlagen sowie die vertieften Kenntnisse auf den speziellen Gebieten der jeweiligen Studienrichtung ermöglichen Ihnen, in folgenden Bereichen wirksam zu werden:

  • alle Bereiche der Industrie, insbesondere Automobilindustrie, Maschinenbau und Halbleiterindustrie
  • Forschung und Entwicklung an universit√§ren und au√üeruniversit√§ren Forschungseinrichtungen
  • Fertigung und Qualit√§tssicherung
  • Vertrieb und Kundendienst
  • Verwaltungen
  • Ingenieurb√ľros
  • Selbstst√§ndigkeit

Ihnen stehen somit viele T√ľren f√ľr eine zukunftssichere Karriere offen. Sie k√∂nnen selbst entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen wollen.


Laserinstitut Hochschule Mittweida (LHM)

Das Laserinstitut Hochschule Mittweida ist eine zentrale Einrichtung der Hochschule Mittweida, wo √ľberwiegend auf dem Gebiet der Materialbearbeitung geforscht wird. Es bietet Ihnen einen umfangreichen Einblick in verschiedenste Technologien und Verfahren zur strukturellen Ver√§nderung und Bearbeitung von Materialien durch die Anwendung von Laserstrahlung und erm√∂glicht Ihnen, praxisnahe Erfahrungen im Umgang mit Laserger√§ten zu sammeln.

Weitere Informationen zum Laserinstitut Hochschule Mittweida finden Sie unter: www.laser.hs-mittweida.de


Zugangsvoraussetzungen

Das Studium im Studiengang Lasertechnik/Physikalische Technik an der Hochschule Mittweida kann aufnehmen, wer: 

  • die allgemeine Hochschulreife oder
  • die fachgebundene Hochschulreife oder
  • die Fachhochschulreife besitzt.

Daneben bestehen weitere M√∂glichkeiten, Zugang zu einem Hochschulstudium zu erhalten. Diese sind auf der Seite Studieren ohne Abitur dargestellt.


Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich √ľber unsere Onlinebewerbung.
Bitte beachten Sie, dass eine Immatrikulation nur bei Einreichen von zusätzlichen Unterlagen möglich ist. Diese werden Ihnen in der Bestätigung- E-Mail zur Onlinebewerbung mitgeteilt.

F√ľr internationale Studienbewerber/innen mit ausl√§ndischem Bildungsnachweis ist eine Onlinebewerbung zur Zeit noch nicht m√∂glich. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Bewerbung f√ľr ausl√§ndische Studieninteressenten.

Bitte beachten Sie die g√ľltigen Bewerbungstermine!

DeutschEnglish
Physik, Technik, Laser, Studiengang, Bachelor, Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik, F&E, Konstruktion, MINTsax.de, Empfehlungsbund

This Internship resp. apprenticeship as 'Studiengang Physikalische Technik, B.Sc. (m/w/d) an der Hochschule ' is vacant in following addresses: 09648 Mittweida bei/in Mittelsachsen in Sachsen.

Short profile of Hochschule Mittweida

Die Hochschule Mittweida bietet mehr f√ľr dich. Mehr Studienangebote, mehr Unterst√ľtzung w√§hrend deines Studiums, mehr M√∂glichkeiten dich selbst zu verwirklichen. Wer in Mittweida studiert, lernt die Realit√§t seines k√ľnftigen Berufs kennen: Wir verschreiben uns den angewandten Wissenschaften, verstaubte Theorie findest du woanders. Von Medien und interkultureller Kommunikation √ľber Wirtschaft oder Soziale Arbeit bis zu Informatik und zukunftssicheren Technik-Klassikern wie Elektrotechnik und Maschinenbau ‚Äď bei uns findest du den Studiengang, der dich wirklich interessiert. Dabei achten wir darauf, dass die Studieng√§nge immer die aktuellsten Trends auf dem Arbeitsmarkt aufnehmen. So sind wir die erste staatliche Hochschule in Deutschland, die neben einem Games-Studium auch ein eSports-Angebot in ihrem Programm hat. Ein kleiner Pluspunkt: Neben unseren einzigartigen Inhalten lebst du in Mittweida g√ľnstig. Studieren und Reisen statt Jobben und Rackern.

Die Community MINTsax.de hilft uns Studenten f√ľr unsere Studieng√§nge und Praxispartner f√ľr Projekte, Lehrveranstaltungen oder Kooperationen zu gewinnen. Zudem m√∂chten wir uns mit regionalen Firmen zu aktuellen Themen unserer Branche austauschen.

M. Prof. Dr. Uwe Schneider

To make your experience with our website as good as possible we provide some comfortable features like a job favorites list or localization settings. These features are using a functional cookie (session-cookie - session-cookies are getting deleted after closing your browser window.) to save your settings while you are surfing on the page. If you dont want our system to use such a cookie, please check your browser settings and set the respective settings like forbid cookies for our domain (details in our privacy policy). We do not need your consent to use this functional cookie, this text is just for your information. Privacy policy